Springe zum Inhalt →

Hintergründe

Warum Bildung?

Viele Menschen erfahren Bildung nur in Form von staatlichen Institutionen wie Schulen oder Universitäten. Diese sind jedoch durch starre Lehrpläne oft nicht in der Lage auf die Bedürfnisse und Interessen der Lernenden einzugehen.

Deshalb möchten wir einen Raum schaffen für selbstorganisierte Bildung zu gesellschaftlich relevanten Themen, aber auch Menschen mit bestimmten Interessen (sei es Kochen, Handwerk, Sport, Technik – oder was ihr sonst so mögt!) die Möglichkeit geben, ihr Wissen mit anderen zu teilen.

  • Wir möchten gesellschaftliche Prozesse gemeinsam analysieren und verstehen.
  • Wir möchten allen die Gelegenheit geben, Dinge wirklich zu begreifen, anstatt sie nur auswendig zu lernen.
  • Wir möchten eine Lernatmosphäre ohne Konkurrenz und Leistungsdruck schaffen, in der Fehler und Fragen erlaubt sind.
  • Wir möchten voneinander lernen, Wissen weitergeben und gemeinsam Ideen für eine gleichberechtigte Zukunft entwickeln.

Warum Jugend?

Gerade minderjährige Menschen oder junge Erwachsene sehen sich häufig damit konfrontiert in ihren Bedürfnissen und Meinungen nicht ernst genommen zu werden. Gründe hierfür sind beispielsweise mangelnde (Lebens-)Erfahrung aufgrund des jungen Alters, geringes Einkommen durch Ausbildung oder Studium, rechtliche Unmündigkeit bei Minderjährigen – dabei sind es gerade junge Menschen, die akut von kommenden Krisen betroffen sind und deshalb aktiv unsere zukünftige Gesellschaft mitgestalten müssen.

Diesen Menschen möchten wir als Verein in unserem Zentrum einen Raum zur Selbstermächtigung geben.

Raum um gemeinsam Zeit zu verbringen, zu diskutieren, zu lernen, zu spielen, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen – und vor allem einen Raum, in dem sich jede*r willkommen fühlen kann.

„Als Gruppe junger Menschen, die in Hamburg aufgewachsen sind, kennen wir nur zu gut die Schwierigkeiten, Orte zu finden, in denen man sich treffen kann, ernst genommen wird und Wertschätzung erfährt.

Die Kommerzialisierung öffentlicher Flächen erschwert es jungen Menschen zusätzlich, Orte zu finden an denen man ohne viel Geld auskommen kann. Unsere Angebote sollen deshalb möglichst kostengünstig organisiert werden, damit sie niemanden aus finanziellen Gründen ausschließen.

Jugend ist für uns nicht an ein bestimmtes Alter gebunden, sondern beschreibt einen Zustand, der in der Regel überwiegend auf Menschen jüngerer Generationen zutrifft.

Warum Basiskultur?

Wir verstehen Kultur als zwischenmenschliches Erlebnis im Alltag.

In unserer aktuellen Gesellschaft erleben wir jedoch eine Kultur der Isolierung. Wir lernen, auf uns allein gestellt zu sein. Sozialer Zusammenhalt, Fürsorge und gegenseitige Unterstützung in Notsituationen werden immer seltener.

Wir möchten einen Raum schaffen, in dem Menschen wieder näher zusammen rücken, füreinander da sind und sich aufeinander verlassen können. Wir möchten Gemeinschaft gesellschaftlich erfahrbar machen.

„Kultur passiert dort, wo Menschen aufeinander treffen.“

Wir lehnen einen elitären Kulturbegriff ab, der Kultur durch teure Einzelausbildungen und hohe Eintrittspreise gesellschaftlich isoliert und somit nur für bestimmte Schichten zugänglich ist.

In unserem Zentrum möchten wir Menschen unabhängig von ihrem gesellschaftlichen Stand die Möglichkeit geben eine Kultur der Gemeinschaft zu leben und zu teilen.

Basiskultur ist eine Kultur von allen und für alle!